Tulare-Walnüsse

Die Tulare-Walnuss ist eine zunehmend beliebte ungeschälte Sorte, die für ihren hohen Ertrag bekannt ist. Bei der Tulare handelt es sich um eine neuere Sorte, die von einem Baum stammt, dessen Samen durch das Walnusszuchtprogramm der University of California unter der Leitung von Eugene Serr und Harold Forde entwickelt wurde. Die Tulare-Walnuss ist nach dem Landkreis gleichen Namens in Kalifornien benannt und wird Mitte der Saison geerntet. Der Anteil dieser Nusssorte an der Walnussproduktion in Kalifornien ist erheblich.

Charakteristika

Schale: 
ziemlich dünn, aber dicker als bei der Chandler
Farbe: 
naturhell gleich nach Schälung, wird aber danach bald bernsteingelb
Ertrag: 
hoch, typisch 50 bis 52 %
Geschmack: 
hat einen natürlicheren Walnussgeschmack als die Chandler
Ertrag an Walnusshälften: 
zufriedenstellend, aber nicht so hoch wie bei der Chandler oder Howard